Unser Angebot

Werbung

"Die kleine Niki" - Paul Wunderlich

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : 4.500,- Euro
--- Objekt bereits verkauft ---

Stil : - Material : Bronze Größe : 58 cm hoch Standort : 82054 Sauerlach Hinweis :
Sonstiges : Expertise vorhanden

Paul Wunderlich (* 10. März 1927 in Eberswalde) ist ein deutscher Maler, Zeichner und Grafiker. Er gestaltet in seinen neusurrealistischen Bildern überwiegend erotische Themen. Dabei bezieht er sich häufig auf mythologische Sagen. Er studierte 1945 bis 1951 in Hamburg. 1955 arbeitete er für Oskar Kokoschka und Emil Nolde als Drucker. 1957 arbeitete er sich in den Umgang mit Lithografien ein. 1961 verlegte er seinen Wirkungskreis nach Paris. 1963 bis 1968 hat er eine Professur in Hochschule für bildende Künste Hamburg und beginnt 1969 unter dem Einfluss von Salvador Dalí mit der Erstellung von Skulpturen und Plastiken aus Bronze.

Nach einer frühen, im wesentlichen realistischen Schaffensphase entwickelt er ab etwa 1959 den für ihn charakteristischen Stil. Seine frühen Werke zeigen zerstückelte, disproportionierte Körper vor leerem Hintergrund. In den sechziger Jahren vor allem nimmt Wunderlich immer wieder Impulse aus verschiedenen Kunstrichtungen, hierbei vorzüglich Elemente aus Art Deco und Jugendstil, in sein Werk auf und verarbeitet sie seinem Stil gemäß.

1960 Beschlagnahme des Lithographie-Zyklus "qui s'explique" durch die Hamburger Staatsanwaltschaft wegen unsittlicher Darstellungen. Rückgabe ohne Kommentar durch die Staatsanwaltschaft im Jahre 1985.

1970 setzt sich der Künstler eingehend mit dem Werk Dürers auseinander und es entsteht eine Serie, in der er Dürer-Motive surrealistisch verfremdet. Den größten Teil seines Werkes umfassen Lithografien, ab 1968 schafft Wunderlich aber auch Plastiken als dreidimensionale Abbilder seiner gemalten und gezeichneten Gegenstände und Figuren.

Zur Zeit entsteht auf dem Eberswalder Pavillonplatzes das neue Kreishaus, dass den Namen "Paul-Wunderlich-Haus" trägt und im Jahr 2007 fertig gestellt werden soll. Somit wird das kulturelle Engagement Paul Wunderlichs gegenüber der Stadt Eberswalde gewürdigt.
Antik-ID: 148

« Zurück zu den Angeboten