Unser Angebot

Werbung

"Innocence et Amours" (um 1850)

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : VHB    Interesse
Stil : - Material : Porzellan Größe : 62 cm Standort : 54329 Konz Hinweis :
Sonstiges : Carrier-Belleuse studierte ab 1840 bei Pierre Jean David d'Angers an der École nationale supérieure des beaux-arts de Paris, die er nur kurze Zeit besuchte, da er zunächst Ziseleur werden wollte. Seit den 1850er Jahren führte er Marmorarbeiten, Bronzeskulpturen und Terrakottabüsten aus, die kokette Eleganz mit einer vollkommen naturalistisch-malerischen Auffassung verbanden. Durch die malerische und naturalistische Behandlung nahmen sie einen höchst lebendigen Ausdruck an. 1864 freundete er sich mit dem jungen Bildhauer Auguste Rodin an. Die 1867 entstandene Skulptur „Den kleinen Heiland emporhebende Madonna” brachte ihm die Ehrenmedaille des Salon de Paris ein. Er galt als einer der erfolgreichsten dekorativen Bildhauer seiner Zeit und wurde der „Clodion des zweiten Kaiserreichs” genannt (Claude Michel Clodion, 1738 – 1814). Antik-ID: 885

« Zurück zu den Angeboten