Unser Angebot

Werbung

"Langkofel/Südtirol" (Otto Hellmeier 1978)

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : 2.100,- Euro VHB    Interesse
Stil : impressionistisch (Münchener Schule) Material : Öl auf Leinwand Größe : 35 x 50 cm Standort : 81477 München Hinweis :
Sonstiges : Otto Hellmeier war ein technisch hochbegabter und äußerst versierter Maler, der sein Handwerk, die Aquarell- und Ölmalerei, virtuos beherrschte. Als Künstler sah er sich in der Nachfolge der sogenannten „Münchner Schule“ mit Vertretern wie Leibl, Piloty, Lenbach und Defregger, so Helmut Hager vom Förderverein Otto Hellmeier e.V.. Zudem war er seit Ende der 40er Jahre Mitglied der 1868 begründeten „königlich privilegierten Münchner Künstlergenossenschaft“ und zählte ab 1974 zur Vorstandschaft dieser ältesten Künstlervereinigung Bayerns. Hauptthema in Hellmeiers Bildern sind romantische Kulturlandschaften, pittoreske Hinterhöfe, mediterrane Fischerdörfer oder die Schönheit der Auenlandschaft im Voralpenland. Bildaufbau und Komposition sind immer gekonnt, ebenso wie die Lichtstimmungen, die der Maler vollkommen sicher und eindrucksvoll einzufangen vermochte.

Hellmeier widmete sich wie viele Maler der Nachkriegszeit der künstlerisch aufbereiteten Wiedergabe der Realität ohne sich intellektuell kontrovers mit dieser Wiedergabe auseinanderzusetzen. Auch wenn das Fehlen einer solchen Denkart angesichts des handwerklichen Talents Hellmeiers Bedauern auslösen kann, so beschenkt seine Malweise den Betrachter mit einer quasi dokumentarischen Ansicht verlorengegangener Idylle. Kein Wunder, dass sich seine Bilder vor allem in den 50er, 60er und 70er Jahren großer Beliebtheit erfreuten und Hellmeier von seiner Kunst so profitabel leben konnte, dass letztlich eine Stiftung möglich war (Schlossallee).
Antik-ID: 1415

« Zurück zu den Angeboten