Unser Angebot

Werbung

2 (spät)barocke Truhen (Stil)

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : VHB    Interesse
Stil : Anfang 19. Jhdt. Material : Eiche Größe : s. Beschreibung Standort : 69469 Weinheim Hinweis :
Sonstiges : Die frühesten Sachzeugnisse (Zimmermannsarbeiten) entstammen dem Mittelalter. Dabei handelt es sich vor allem um eng an das häusliche Wirtschaften gebundene so genannte Verwahrmöbel (Truhen, Almer). Truhen dienen seit jeher als praktischer Behälter zur Lagerung von Kleidung, da sie schnell zum Transport bereit waren. Die ältesten erhaltenen Truhen des Mittelalters stammen aus dem 12. Jahrhundert und sind lange schmale Kisten auf hohem Untergestell. Etwa um 1300 gibt es die sogenannte Satteldach-Truhe mit schrägestelltem Deckel und in gedrungener Form mit kurzen Fußstollen. Sie war kastenförmig und auch weitaus geräumiger. Die Truhe muss zumindest zeitweilig auch als Sitzmöbel gedient haben, denn später gab es Truhen mit Rückenlehne und ganz flacher Deckelplatte. Der Höhepunkt der Truhenkultur waren zweifelsohne die reich verzierten wertvollen Pracht- und Prunktruhen des 16. Jahrhunderts. Erst die Differenzierung der Wohnkultur im Zuge der Schaffung rauchfrei beheizbarer Räume (Stube) im 18./19. Jhdt. öffnete das ländliche Wohnhaus für feinere Arbeiten des Tischlerhandwerks mit Schnitzereien und zunächst noch zurückhaltender Färbung. Antik-ID: 1518

« Zurück zu den Angeboten