Unser Angebot

Werbung

Anbauwand (Romanik)

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : 4.600,- Euro    Interesse
Stil : Romanik Material : Nussbaum Größe : 385 (B) x 228 (H) x 54 (T) cm Standort : 68766 Hockenheim Hinweis :
Sonstiges : In einer Zeit, in der in Frankreich die Baumeister bereits ihre Werke im Geiste der Gotik schufen, verharrte Deutschland an der Schwelle zweier Zeitalter noch in der eigenen strengen romanischen Form und brachte diese in der Spätromanik und Frühqotik zu einer unvergleichlichen Blüte, der staufischen Klassik. Um 1200 gewann das Rittertum neben der Kirche immer mehr an Macht und beeinflußte mit seiner das Diesseits betonenden „Weltfreudigkeit" und Schönheitsliebe die Geisteshaltung des 13. Jahrhunderts : sie prägte mit dieser „höfischen Kultur" die klassische Epoche des ritterlichen Abendlandes. Auch die Kirche machte einen tiefgehenden Wandel durch; Thomas von Aquin setzte unter dem Einfluß Platos das Schöne dem Guten gleich. Es herrschte eine vollendete Synthese von Christentum und Rittertum, und nie mehr im Mittelalter wurde ein solcher Einklang von Idealismus und Realismus, von Seele und Körper erreicht ....

Diese "humanistische" Ausgewogenheit der geistigen Kräfte spiegelt sich hauptsächlich in den plastischen Figuren jener Zeit mit ihrer „schönen beherrschten, jedoch immer durch ein ideales Ziel geadelten Form". Am Ende dieser stilgeschichtlichen Entwicklung steht der „Naumburger Meister", dessen Stifterfiguren aus dem Westchor des Naumburger Doms als Vorbild für die Skulpturen dieses Schrankes dienten.
Antik-ID: 1500

« Zurück zu den Angeboten