Unser Angebot

Werbung

Gallé Vasen (Jugendstil, um 1905)

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : VHB    Interesse
Stil : Jugendstil (um 1905) Material : Glas Größe : s. Beschreibung Standort : 35039 Marburg Hinweis :
Sonstiges : Emile Charles Martin Gallé(1846-1904) stammt aus Nancy und wurde als Kunsthandwerker, Glaskünstler, Botaniker und Schriftsteller weltberühmt.

Gallé lernte zunächst in der väterlichen Keramik- und Glasmanufaktur in St.-Clément, die 1874 nach Nancy verlegt wurde, sowie bei Künstlern in Nancy. 1864-1866 besuchte er die private Kunstschule des Prof. Jäde in Weimar und vervollständigte 1866/67 seine Kenntnisse der Glasherstellung in der Firma Burgun, Schweverer & Co. in Meisenthal. Bis zu seinem halbjährigen Aufenthalt in London im Jahr 1871 setzte er seine Ausbildung in Nancy mit dem Studium der Philosophie und der Botanik fort und arbeitete im Betrieb seines Vaters. Nach der Englandreise eröffnete er in Nancy eine eigene Glasproduktion. Gallé nahm an den Weltausstellungen in Paris (1867, 1878 und 1889) teil und erhielt für seine präsentierten Objekte und Entwürfe zahlreiche Preise.

Seine aus Glas gefertigten vielfarbigen Objekte weisen den typischen meist floralen Jugendstil-Dekor auf und gelten als Inbegriff des Art-Nouveau-Glases. Besonders bekannt sind die nach ihm benannten Gallé-Vasen. Zu den bevorzugten Motiven Gallé gehören Gestaltungen mit reichem Blattwerk-Dekor und Insekten, vor allem Libellen.
Antik-ID: 848

« Zurück zu den Angeboten