Unser Angebot

Werbung

Gemälde von Heinrich "Arrigo" Wittler

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : VHB    Interesse
Stil : - Material : Aquarelle Größe : s. Beschreibung Standort : 41464 Neuss Hinweis :
Sonstiges : Heinrich Arrigo Wittler studierte Malerei und Kunstgeschichte in Muenchen. Bereits 1952 erhielt er den Kunstförderpreis "Jung-Westfalen". In zahlreiche Ausstellungen u.a. in Zuerich, Wien, Zagreb, Tokio oder Muenchen begeisterte er Kunstkenner durch seine Werke.

In Italien, wo Arrigo Wittler nach dem 2. Weltkrieg zunächst auf Ischia und dann auf Procida lebte, kam er in Berührung mit Eduard Barghèer und der gesamten auf Ischia anwesenden deutschen Künstlerkolonie. Hier lernte er den Regisseur Lucino Visconti und den Schauspieler Helmut Berger kennen. Die beiden Inseln im Golf von Neapel waren damals so etwas wie Künstlerrepubliken der Klassischen Moderne. Ausgehend von Purrmann wurde die Komposition und die kritische Auseinandersetzung mit dem Kubismus grundlegend. Jeder, der sich einmal am Golf von Neapel aufgehalten hat, kennt die kubisch verschachtelte Architektur, deren Rhythmik man als gebauten Kubismus erleben kann. Für Arrigo Wittler, der Kunst sinnlich und reflektierend schafft, bot dieses Erlebnis Anlaß für eine umfangreiche Werkreihe, die das Mediterrane geradezu chiffrenhaft und somit allgemeingültig umsetzt.
Antik-ID: 629

« Zurück zu den Angeboten