Unser Angebot

Werbung

Gemälde von Paul Thiem (1858 - 1922)

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : VHB    Interesse
Stil : impressionistisch (Münchener Schule) Material : Öl auf Leinwand Größe : s. Beschreibung Standort : 81371 München Hinweis :
Sonstiges : Paul Thiem wurde 1858 in Berlin geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Potsdam studierte er einige Monate Kunst in Berlin an der Akademie der Bildenden Künste und ab 1877 Kunstgeschichte in München, wo er eine Doktorarbeit über Tiepolo verfasste. 1883 wurde er in die Münchner Kunstakademie aufgenommen und dort Schüler von Gysis, Raupp und Löfftz.
Ab 1896 war Thiem in Starnberg ansässig. Über eine romantische, fantastische, humoristische und groteske Mal- und Zeichenperiode kam er zu seinen impressionistischen Landschafts- und Städtebildern und Portraits. Er malte gern belebte Plätze, unter anderem reges Treiben in München oder in Venedig. Im Rahmen einer Ausstellung in der Neuen Galerie München 1921 schrieb Fritz von Ostini: "Seinen Stil bestimmt keine Schule, den bestimmt seine Persönlichkeit…. Er schenkt jedem dieser Bilder seine Seele und seinen malerischen Zauber`" Am ehesten ist Paul Thiems Malerei mit der von Max Slevogt zu vergleichen. Seine tonige Malerei versucht, in ausdrücklicher Anlehnung an die Musik, aus den Tonarten gedeckter Braun- und Grüntönen atmosphärische Akkordbildung aufzubauen (LinkFang.de).
Antik-ID: 1504

« Zurück zu den Angeboten