Unser Angebot

Werbung

Kaffe-/Kakaoservice (Meißen)

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : 780,- Euro VHB
--- Objekt bereits verkauft ---

Stil : um 1950 Material : Porzellan Größe : s. Beschreibung Standort : 82131 Gauting Hinweis :
Sonstiges : Das Meissener Porzellan ist das erste europäische Porzellan. Es wurde 1710 durch Johann Friedrich Böttger im Auftrag des damaligen sächsischen Kurfürsten August dem Starken erfunden. Damals war dieses noch das sogenannte "Böttgersteinzeug". Das charakteristische Merkmal des Meissener Porzellans ist die Schwertermarkung an den Porzellangegenständen, die allerdings nicht immer so aussah wie heute. Erst seit 1934 existiert die heutige Markung. Die Staatliche Porzellanmanufaktur Meissen war ehemals eine Königliche Porzellanmanufaktur und zu Zeiten der DDR ein Volkseigener Betrieb (VEB). Die Handbemalung der Stücke macht jedes Teil zu einem einzigartigen Meisterwerk der Kunst. Daher ist dieses auch im Vergleich zu anderen Porzellanen sehr teuer.

Zum Symbol für die Manufaktur sind die gekreuzten Schwerter geworden. Die Schwertermarke hatte sich ab 1731, als alle Porzellane aus Meißen mit einer Marke versehen sein mussten, gegen die AR-Marke und den Merkurstab durchgesetzt. Zur Kennzeichnung qualitativ nur bedingt brauchbarer Ware, aber auch zur Kennzeichnung sogenannter Weißware werden nach der Glasur an den Schwertermarken Schleifstriche (hier 2) angebracht. Die ersten Markierungen dieser Art sind auf Teilen aus der Zeit um 1764 zu finden.
Antik-ID: 1266

« Zurück zu den Angeboten