Unser Angebot

Werbung

Kommode (Louis XVI)

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : 5.800,- Euro VHB    Interesse
Stil : Louis XVI (um 1780) Material : Nussbaum (Wurzelholz) Größe : 81 (H) x 125 (B) x 59 (T) cm Standort : 80339 München Hinweis :
Sonstiges : Der Stil ist benannt nach dem französischen König Ludwig XVI. (Regierungszeit: 1774–1792). Der Louis XVI wird entsprechend der Zeitspanne seiner Regentschaft etwa in die Zeit zwischen 1760 und 1790 eingeordnet, den Übergang („Transition“) vom Spätbarock (Rokoko) zum beginnenden Klassizismus, vor dem Ausbruch der französischen Revolution. Der Begriff wird außer in der Architekturgeschichte vor allem für Gegenstände der Inneneinrichtung, insbesondere einen Möbelstil verwendet. In Deutschland entspricht ihm etwa der Zopfstil, in Österreich der Josephinismus, in England und den USA der Late Georgian bzw. Adam Style und bei Möbeln Hepplewhite, in Schweden der Gustavianische Stil. Allgemein ist die Gestaltung der Gegenstände/Möbel weniger streng und reduziert als im Klassizismus. Neben dem Repertoire aus Kapitellen, Giebeln etc. finden sich auch Zitate aus der Flora und Fauna. Die Möbel sind aus Harthölzern ausgeführt und haben Edelholzfurniere und Intarsienarbeiten.

Dem Louis XVI vorausgehende Stile sind das Louis XIV(französisches Barock) unter dem „Sonnenkönig“ Ludwig XIV. und das Louis XV(französisches Rokoko) unter Ludwig XV. (in England: Chippendale). Bedeutende Wegbereiter waren die Stiche von Henri Salembier und die Möbel von Jean-Henri Riesener. An das Louis XVI schließt sich das Directoire (Hauptzeit 1795–1799) an, gefolgt vom Empire (Hauptzeit 1804–1820).
Antik-ID: 1181

« Zurück zu den Angeboten