Unser Angebot

Werbung

Kriegskasse/Soldtruhe (um 1900)

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : 1.500,- Euro VHB    Interesse
Stil : um 1900 Material : Eisen/Fichtenholz Größe : 27 (B) x 50 (T) x 39 (H) cm Standort : A-4072 Alkoven Hinweis :
Sonstiges : Im Mittelalter war die Truhe noch ein einfaches Möbelstück, das zum Transport des umfangreichen Mobiliars bei den beschwerlichen Reisen diente. Die Eisentruhe - vor allem mit mehrfacher Verriegelung/Sicherung - wurde von der Antike bis zur Neuzeit oft als Kriegskasse eingesetzt, aus der ein Kriegsherr den Sold für seine Soldaten auszahlte. Es gab längliche Formen mit einem geraden Gesims, Giebel-oder Dachstollentruhen und Truhen in Sarkophagform. Während im Norden Europas vorwiegend Tannenholz zur Innenverkleidung verwendet wurde, war es im Süden Fichten- oder Eichenholz.

Die Truhe wird mit dem S-förmigen Schlüssel versperrt. Das Schloss hat 6 Zuhaltungen. Den Schlüssel kann man nur anstecken, wenn die beiden Zeigerscheiben, eine mit arabischen und die zweite mit römischen Ziffern (1- 12, also Stundenzeiger) richtig eingestellt sind und man mit der kaum sichtbaren Klappe das Schlüsselloch freigibt. Die Schlitzscheiben, die unter dem Zifferblatt sitzen, sind auf Vierkant gesteckt, so dass sich der Code verstellen lässt.
Antik-ID: 1715

« Zurück zu den Angeboten