Unser Angebot

Werbung

Sitzgruppe "Louis Philippe" (um 1860)

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : 2.900,- Euro VHB
--- Objekt bereits verkauft ---

Stil : Louis-Philippe (um 1860) Material : Nussbaum Größe : s. Beschreibung Standort : 14195 Berlin Hinweis :
Sonstiges : Unter dem Begriff "Louis-Philippe" bezeichnet man einen höfisch wirkenden, bürgerlichen Möbelstil des frühen Historismus zwischen 1840 und 1870, der das Rokoko als Vorbild genommen hat. Im Gegensatz zum vorangegangenen Biedermeier ist die Formsprache verspielter und weist eine stärkere Ornamentierung auf. Typisch sind die stark gegliederte, auffällig ausgeschmückte und verspielte Stilrichtung, Kronen-Aufsätze und Schnitzereien. Geschweifte und geschwungene Linien dominieren, auch die Rocaille (Muschelornament) findet wieder Verwendung.

Eine Récamière ist ein kombiniertes Sitz- und Liegemöbel ohne Rückenlehne, aber mit gleich hohen geschwungenen Armlehnen, das zu Beginn des 19. Jahrhunderts aus der ungebrochenen Chaiselongue hervorging. Die Récamière wurde nach der französischen Schriftstellerin Julie Récamier (1777-1849) benannt, nachdem sie der französische Maler Jacques-Louis David auf einer solchen verewigt hatte. Heute werden mit diesem Begriff Sitzmöbel bezeichnet, denen gemeinsam ist, dass sie keine vollständigen Rücken- und/oder Seitenlehnen haben.
Antik-ID: 1264

« Zurück zu den Angeboten