Unser Angebot

Werbung

antike tibetanische Teppiche (um1900)

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis :    Interesse
Stil : um 1900/1920 Material : Schurwolle (Himalaja-Wolle) Größe : s. Beschreibung Standort : 90518 Altdorf Hinweis :
Sonstiges : Im tibetischen Hochland diente der Teppich den dort ansässigen Menschen schon seit Jahrhunderten als Schlafunterlage oder Sitzgelegenheit. Daher sind aus Tibet auch ursprünglich kleine Sitzteppiche und Brücken bekannt. Auch in den buddhistischen Klöstern wurden Teppiche als Sitzunterlage bei den Gruppengebeten genutzt. Wie die Teppichknüpfkunst nach Tibet kam ist unbekannt. Wahrscheinlich wurde sie jedoch von nomadischen Turkvölkern mitgebracht, die sich im Hochland von Tibet niedergelassen haben. In der heutigen Zeit werden die tibetischen Teppiche größtenteils in Nepal gefertigt, da viele Tibeter ihr Land als Flüchtlinge verlassen haben. Die angebotenen Teppiche sind Unikate, die heute in dieser Art auch in Nepal nicht mehr gefertigt werden. Das Besondere an den tibetischen Teppichen ist die sogenannte Sennah-Schleife, eine traditionelle Knüpftechnik. Verwandt wird für die Teppiche meist eine Qualitätswolle der dort heimischen Hochlandschafe. Typische Farben sind Rot (Krapp), Indigo (Blau), Gelb, Grün und Braun. Antik-ID: 1244

« Zurück zu den Angeboten