Unser Angebot

Werbung

Biedermeier-Schrank (um 1835)

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : 6.000,- Euro VHB    Interesse
Stil : Biedermeier (um 1835) Material : Kirschbaum massiv - BeschlĂ€ge aus Bein Größe : 195 (H) x 135/145 (B) x 50 (T) cm Standort : 76698 Ubstadt-Weiher Hinweis :
Sonstiges : Mit dem Begriff Biedermeier ist in erster Linie auch eine bĂŒrgerliche Kultur gemeint, die in der ersten HĂ€lfte des 19. Jahrhunderts entstand. Das BĂŒrgertum kultivierte das Privat- und Familienleben in ganz neuem Ausmaß. Nicht die ReprĂ€sentation stand im Vordergrund, sondern das hĂ€usliche GlĂŒck in den eigenen vier WĂ€nden, die zum RĂŒckzugsort wurden. BĂŒrgerliche Tugenden wie Fleiß, Ehrlichkeit, Treue, PflichtgefĂŒhl, Bescheidenheit wurden zu allgemeinen Prinzipien erhoben. Die Biedermeier-Wohnstube war die Urform des heutigen Wohnzimmers, und wahrscheinlich wurde damals der Ausdruck GemĂŒtlichkeit eingefĂŒhrt. Die Geselligkeit wurde in kleinem Rahmen gepflegt, beim KaffeekrĂ€nzchen, am Stammtisch, bei der Hausmusik, aber auch in den Wiener KaffeehĂ€usern.

Die Biedermeier-Möbel folgen keinem einheitlichen Stil, zeichnen sich aber ebenfalls durch schlichte Eleganz aus. Sie hatten weniger reprĂ€sentativen Charakter, sondern sollten den Eindruck von Behaglichkeit verbreiten, vor allem auch zweckmĂ€ĂŸig sein. Die ersten Möbel dieser Art entstanden in Wien, wobei englisches Mobiliar als Vorbild diente. Großer Wert wurde bei der Produktion auf die handwerkliche QualitĂ€t gelegt.
Antik-ID: 980

« Zurück zu den Angeboten