Unser Angebot

Werbung

Rokoko-Spiegel

verkleinerte Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken

Preis : 850,- Euro VHB    Interesse
Stil : Rokoko (um 1770) Material : Holz vergoldet Größe : - Standort : 83727 Schliersee Hinweis :
Sonstiges : Der Begriff Rokoko stammt aus dem Französischen (rocaille = Muschelwerk) und taucht erstmals in französischen KĂŒnstlerkreisen im 18. Jahrhundert auf. In der Kunstgeschichte fungiert der Begriff zur Bezeichnung des Übergangs vom Barock zum Klassizismus.

Besonderes Augenmerk verdient der Spiegel als Symbol der Rokoko-Gesellschaft. Er ist das fĂŒr sie besonders reprĂ€sentative Utensil. Die Spiegelleidenschaft des Rokoko zeigt sich an zahlreichen Ort und bei vielfĂ€ltigen Gelegenheiten. In RĂ€umen, die vor allem zur ReprĂ€sentation dienen, findet man mannshohe venezianische Tafeln, in denen einem Besucher seine ganze Person widergespiegelt wird, an allerlei Utensilien des alltĂ€glichen Bedarfs sind kleine Taschenspiegel angebracht, in so genannten "Spiegelkabinetten" sind alle WĂ€nde "verspiegelt" und ihr Glitzern wird noch durch Kronleuchter und kleinere LĂŒster verstĂ€rkt. Diese Spiegelleidenschaft weist natĂŒrlich auf die Eitelkeit und die zum Narzißmus neigende Eigenliebe der Rokoko-Gesellschaft, zugleich aber steht sie sowohl fĂŒr die "Freude an Selbstbeschau, Autoanalyse und Versenkung ins Ichproblem", als auch fĂŒr "die Liebe zum Schein, zur Illusion, zur bunten AußenhĂŒlle der Dinge, was aber nicht so sehr 'OberflĂ€chlichkeit' als vielmehr extremes KĂŒnstlertum, raffinierte Artistik bedeutet."
Antik-ID: 864

« Zurück zu den Angeboten